Der Inselwechsel – von Big Island auf Maui // Posledni stehovani – z Big Island na Maui

Tag 30 – Mittwoch     18.03.2020

Der Inselwechsel – von Big Island auf Maui

Es ist immer das gleiche. Erst die Fahrt zum Flughafen, vorher nochmals volltanken, Auto abgeben, auf den Flieger warten…

Der Weg zum Flughafen war dieses Mal etwas länger, da wir quer durch die Insel vom West nach Ost gefahren sind. Unterwegs gab es eine Überraschung😉, der höchste Berg, Mauna Kea war sichtbar, und zeigte sich in neuer weißer Pracht! Nachts gab es jede Menge Neuschnee😊! Wenn es so weiter geht mit dem Wetter, werden die Hawaiianer bald die „Wasserbretter für Skibretter tauschen können😉, und in Europa wird es vielleicht nur noch Sommer geben.

In Hilo am Flughafen haben wir uns von unserem „Red Devil“ verabschieden müssen, aber wer weiß, was für ein Fahrzeug uns auf Maui erwarten wird😉.

Dann ging es erst nach Honolulu, dort mussten wir umsteigen, und dann nochmals 35 Minuten nach Maui fliegen.

Hier haben wir den letzten Jeep übernommen. Leider gab es keine Überraschung mehr☹. So wie wir angefangen haben, so beenden wir mit gleichem Jeep-Typ unser „Inselhopping. Was soll`s, der hat eben andere Vorteile als der größere Typ😉. Es kam der alter Spruch: „You get what you have paid for”. Und wir zahlen „nur“ für einen 2-türigen Jeep😉.“

Die Unterkunft haben wir dieses Mal ohne „Tusnelda“ und ohne fremde Hilfe gefunden, es wurde nach einer Beschreibung vom Vermieter gefahren. Geht doch auch! 😉…

Jindra & Paul


Neuschnee auf dem Gipfel von Mauna Kea // Novy snih na vrcholku Mauna Kea

Warten auf den Flug (nach Honolulu) // Cekani na letadlo do Honolulu

Unser letzter Jeep, wie angefangen, so geendet (der Sibergraue Esel) // Nas posledni Jeep, jak jsme zacali, tak skoncime, (stribrne-sedivy Oslik)


Den 30 – streda     18.03.2020

Posledni stehovani – z Big Island na Maui

Je to vzdy to stejne. Jizda na letiste, predem jeste natankovat, odevzdat auto, a cekat na odlet.

Tentokrat byla cesta o neco delsi, museli jsme prejet ostrov ze zapadu na vychod. A cestou bylo prekvapko😉! Byla videt ta nejvyssi hora, Mauna Kea, s novou snehovou cepici, a to v polovine brezna. V noci poradne snezilo, ale jenom v te vysce (kolem 4000 m). No, jestli to s tim pocasim pujde takhle dal, tak ti hawajani boudou menit “vodni prkna” za lyzarske prkynka😊! A v Alpach bude vecne jaro a leto😉.

Na letisti jsme se rozloucili od naseho “Cervenho certika”, pockali na letadlo a hopsli na Oahu / Honolulu. Opravdu jen hopsli, ty lety trvaji neco kolem 40 minut. V Honolulu jsme museli presedat a za pul hodinky jsme jiz pristavali na Maui.

Zde jsme si vyzvedli naseho posledniho Jeepa. A co vam mam povidat, jak jsme zacali, tak skoncime😉! Dostali jsme uplne stejneho Jeepa jako v Honolulu, I barva je stejna. A tak se zase jednou potvrdilo: Dostanes to, za co si zpalatil(a)😉!

A svete div se😉! Tentokrat jsme nas apartment nasli bez pomoci “Tusneldy”, ci jine pomoci😊. Tusnelda dostala Hausarrest, (zase tu udanou adresu nemela na mape☹, (Paul samozrejme mektal), a jeli jsme dle zaslaneho pisemneho planu. Takze: Jde vse, jen se musi chtit😊!

Jindra & Paul

 

Ein Kommentar zu „Der Inselwechsel – von Big Island auf Maui // Posledni stehovani – z Big Island na Maui

  1. Prima, dass ihr immer noch Spaß auf den Inseln habt. Hier bei uns überschlägt sich alles.
    Hoffe, ihr kommt auch noch gut nach Japan, die ja auch stark betroffen sind, und wieder nach Hause! Es werden ja schon Rückholflüge organisiert und Flughäfen geschlossen… 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s